© Archipel AG 2019

Projektschwerpunkt

  • ICU
  • OP
  • Radiologie
  • ZSVA

Der Neubau Baubereich 12 (BB12) mit über 82.000 Quadratmetern Geschossfläche wird das neue Hauptgebäude des Inselspitals. Der Neubau ersetzt das heutige Bettenhochhaus und beinhaltet neben dem Schweizer Herz- und Gefäßzentrum die Ambulatorien verschiedener Fachkliniken. Aus medizintechnischer Sicht ist der Neubau mit modernster Technik ausgestattet. Neben mono- und biplanen Herzkatheter-Laboren werden OP-Säle mit Bildsignalvernetzungslösungen, Hybrid-OP-Säle und radiologische Untersuchungsräume mit CT und MRT geplant. In jedem dieser Bereiche sind Zusatzflächen vorgehalten, die zukünftige Entwicklungen und Kapazitätserhöhungen ermöglichen.

Das Gebäude wird nach der Methode des Building Information Modeling (BIM) geplant, gebaut und auch später betrieben. Als Open-BIM-Projekt arbeiten alle an einem Modell, auch wenn bei den beteiligten Fachplanern unterschiedliche Software zum Einsatz kommt. Die Planung in 3D ermöglicht eine gute Visualisierung und der Bauherr ist im BIM-Prozess eingebunden. Die Bauherrenorganisation hat direkten Zugriff auf ein virtuelles Gebäudemodell, das für interne Entscheidungen oder für Abstimmungen mit den zukünftigen Nutzern verwendet werden kann. Die Planungen der am Projekt beteiligten Büros laufen in einer webbasierten Datenbank zusammen, woraus ein koordiniertes Raumbuch entsteht. Mit dem geplanten Minergie-P-Eco-Standard stellt das Gebäude ein Pionierprojekt für Spitalbauten dar.

  • Planungsbeginn: 2015
  • Fertigstellung: 2023
  • Gesamtkosten: 584,1 Mio. CHF
  • Medizintechnik: 83,1 Mio. CHF
  • Nutzfläche 39.000 m²

HOSPITALTECHNIK
PLANUNGSGESELLSCHAFT MBH

Hohenzollernstraße 11
47799 Krefeld

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Telefon: +49 21 51 - 95 97-0